Das Jahr 2018 – ein schlechtes Anlagejahr

Auch bei der BEVO hinterlässt das Anlagejahr 2018 seine Spuren. Mit einer Performance von -8,9% muss nach langem wieder ein negatives Resultat ausgewiesen werden.

Der BEVO kommt aber zugute, dass die Wertschwankungsreserve per 1.1.2018 vollständig geäufnet war, sodass dieses Resultat abgefedert werden kann. Der Deckungsgrad betrug nach der Verzinsung der Altersguthaben von 6% im Jahr 2018 120,6%. Bedingt durch das negative Ergebnis bei der Vermögensanlage sowie dem starken Wachstum sinkt der Deckungsgrad per 31.12.2018 auf 105,8%. Das starke Wachstum und der damit verbundene Neugeldzufluss „verwässern“ das Ergebnis. Zum einen tritt jeder Betrieb mit 100% ein und beeinflusst damit  den Deckungsgrad negativ, zum anderen ist es eine Herausforderung für die Vermögensverwalter die Neugelder entsprechend zu platzieren.

alle News

    Newsletter

    Vierteljährliche Information zu:

    - Aktuelle Vorsorge
    - Personelles
    - Events

      Hier anmelden